Arabesque AM holt Leiterin von Flossbach von Storch
Sie verantwortet den Auf- und Ausbau des Fondsvertiebs in Deutschland und Österreich für den britischen Asset Manager.
Tim Habicht · 01/13/2020

Der britische Asset Manager Arabesque Asset Management hat Susanne Scarpinati als Head of Business Development Germany and Austria eingestellt. Scarpinati war zuvor fast neun Jahre lang bei Flossbach von Storch angestellt und dort als Head of Fund-linked Insurance and Pension Business tätig. Bei Arabesque AM übernimmt Scarpinati die Verantwortung für den Auf- und Ausbau des Fondsvertiebes in Deutschland und Österreich.

Scarpinati soll das Geschäft des britischen Asset Managers im deutschsprachigen Raum im Retail- und Wholesalebereich etablieren. Im Fokus ihrer Tätigkeit wird zunächst die Fondsfamilie Arabesque Systematic SICAV stehen. Aber auch Speziallösungen und Kooperationen werden eine Rolle spielen.

Scarpinati war seit Mai 2011 beim Kölner Vermögensverwalter Flossbach von Storch angestellt und dort zunächst Director Fund Sales Germany. In dieser Zeit war sie für die Etablierung und Leitung eines IFA-Teams zuständig, sowie für die direkte Betreuung von Entscheidern und strategischen Partnern. Zuletzt war sie mit der Intensivierung und dem weiteren Ausbau des Versicherungsgeschäftes betraut.

„Wir freuen uns sehr, mit Susanne Scarpinati eine so erfahrene Frau an Bord zu haben, die das notwendige Entrepreneurship mitbringt, Philosophie und Werte von Arabesque nachhaltig im Markt zu positionieren. Wir sind der starken Überzeugung, dass die konsequente Integration von ökologischen und sozial-gesellschaftlichen Maßstäben wie auch die Art der Unternehmensführung und wissenschaftlich regelbasiertes Investieren die Zukunft der Asset-Management-Industrie ist“, sagt Omar Selim, Gründer und CEO von Arabesque.

Arabesque wurde im Jahre 2013 nach einem Management Buyout aus Barclays Capital gegründet, in intensiver Zusammenarbeit mit Grundlagenforschern aus Harvard, Oxford und aus dem Fraunhofer Institut. Ziel ist es, durch eine Symbiose von Nachhaltigkeit und Technologie, ein globales und grundlegend wertebasiertes Finanzsystem zu schaffen. Hauptsitz des Unternehmens ist London. Am Standort Frankfurt sind Research, Portfoliomanagement, Advisory und Vertrieb angesiedelt. Unlängst wurde bekannt, dass sich der deutsche Asset Manager DWS an Arabesque beteiligt und dadurch seinen KI-Bereich stärken will.

Teilen Sie diesen Artikel:
Meistgelesen

Auf dieser Webseite werden Nutzungsdaten durch uns und eingebundene Dritte erfasst und ausgewertet, u.a. mittels Cookies. Weitere Informationen – auch zu den Möglichkeiten diese Verarbeitung zu unterbinden - finden Sie HIER.