Assenagon startet neuen Volatilitäts-Fonds
Die Strategie ergänzt das bestehende Volatilitäts-Angebot des Alternatives-Spezialisten. Verantwortlich sind die Leiter des Vola-Bereiches, Daniel Danon und Tobias Knecht.
Tim Habicht · 12/18/2019

Der Alternatives-Spezialist Assenagon startet eine neue Volatilitätsstrategie: Den Assenagon Alpha Premium-Fonds. Die Strategie soll verfügbare Prämien so risikoeffizient wie möglich vereinnahmen und vor allem relative Preisdifferenzen zwischen Einzelaktien und Indexvolatilitäten, die als Renditequelle genutzt werden, fokussieren.

Der Assenagon Alpha Premium nimmt Volatilitätsrisikoprämien bei Aktienleitindizes ein, bezieht dabei aber die Risiko- und Rendite-Beiträge der einzelnen Aktien im Index bewusst in den Investitionsprozess ein.

Durch den Start des neuen Fonds wird das Angebot von Assenagon im Hinblick auf Volatilitätsstrategien auf insgesamt drei Produkte erweitert. Neben dem neuen Assenagon Alpha Premium stehen der Assenagon Global Volatility und der Assenagon Alpha Volatility zur Verfügung. Insgesamt verwaltet Assenagon im Volatilitätsbereich über eine Milliarde Euro.

Globales Universum

„Mit dem neuen Fonds bieten wir einen alternativen Ansatz im Bereich Volatilitätsrisikoprämien für UCITS-Investoren, bleiben aber gleichzeitig unserer DNA treu. Wir bedanken uns bei unseren Investoren, die uns in den vergangenen Jahren Gelder anvertraut haben – insbesondere auch bei unseren Seed-Investoren, die es uns ermöglichen, die neue Strategie umzusetzen“, sagt Daniel Danon, der gemeinsam mit Tobias Knecht den Volatilitätsbereich von Assenagon verantwortet.

Im neuen Fonds wollen sich Danon und Knecht die Tatsache zu Nutze machen, dass Aktienindizes in der Regel eine deutlich höhere Volatilitätsprämie aufweisen als die enthaltenen Einzeltitel. So biete der Verkauf von Indexvolatilität ein vergleichsweise hohes Prämieneinkommen. Das Prämieneinkommen der Einzeltitel im Index sei demgegenüber weniger ausgeprägt, deshalb eigne sich die Einzelaktienvolatilität entsprechend gut als Rückversicherung gegenüber Kursrückschlägen. Investiert wird global in Europa, Asien und den USA.

Der Fonds startet mit 81,3 Millionen Euro, die von fünf Investoren zur Verfügung gestellt wurden.

Teilen Sie diesen Artikel:

Auf dieser Webseite werden Nutzungsdaten durch uns und eingebundene Dritte erfasst und ausgewertet, u.a. mittels Cookies. Weitere Informationen – auch zu den Möglichkeiten diese Verarbeitung zu unterbinden - finden Sie HIER.