Beratungsboutique will Fondsauswahl für Versicherungspolicen optimieren
Die Fondsauswahl innerhalb von Versicherungspolicen wird oft jahrelang nicht angepasst. Das will eine Beratungsboutique aus Hamburg ändern; und die optimale Allokation für den Kunden erzielen.
Tim Habicht · 12/03/2019

Oft wird die Fondsauswahl innerhalb von Versicherungspolicen jahrelang nicht angepasst oder zumindest nicht wie ein entsprechendes Investmentdepot begleitet. Teilweise haben die Makler einfach keinen Überblick mehr oder die Zeit und Expertise dazu fehlen. Mitunter sei auch die Marge für die Makler zu klein, um sich detailliert mit diesem Thema zu beschäftigen.

Das will die Beratungsboutique Smart Asset Management Service aus Hamburg, die sich auf die Analyse der Investments fondsgebundener Versicherungspolicen und Investmentdepots spezialisiert hat, jetzt verändern und einen entsprechenden Service zur Optimierung und Verbesserung der Fondsauswahl innerhalb von Versicherungspolicen anbieten.

Thorsten Dorn und Matthias Buße, Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens, erklären ihr Angebot im Gespräch mit Fundview: „Die Fondsauswahl innerhalb von Versicherungspolicen beziehungsweise von Investmentdepots wird hinsichtlich bestimmter Kennziffern analysiert, mit dem individuellen Rendite-Risiko-Profil des Kunden abgeglichen und automatisch für jeden Vertrag optimiert. Damit erhalten Versicherungs- und Finanzanlagenvermittler erstmals die einfache und unkomplizierte Möglichkeit, für jede Fondspolice eine optimierte Zusammensetzung aus dem Fondsuniversum des jeweiligen Versicherers für den individuellen Vertrag zu erhalten.”

Über 80 Prozent der Fondspolicen wurden angepasst

In Deutschland gibt es insgesamt mehr als zehn Millionen Fondspolicen, davon ein großer Teil ungarantiert; oftmals aber mit einer für den Kunden nicht optimalen Allokation der Zielfonds. „Auf unserem Portal können Makler die Vertragsinfos ihrer Kunden in einem rein digitalen Prozess einspeisen. Diese werden von unserem System analysiert und die Allokation wird entsprechend optimiert. Wir liefern über unser Portal dem Makler eine fertige Lösung, die perfekt zu seinem Kunden passt. Dadurch haben wir mehrere Gewinner: den Kunden und den Berater, der seine Qualität erhöht und neue Vertriebspotenziale durch bessere Ergebnisse erzielt”, sagt Dorn.

Der Ansatz dazu ist rein quantitativ inklusive Filter-Optionen für die wichtigen Assetklassen oder eine gewisse Kostenstruktur. Die Optimierung findet innerhalb des Portals statt und wird zur Qualitätssicherung nochmals durch einen Smart Asset Management Service-Mitarbeiter geprüft. Das bisherige Ergebnis: 83 Prozent aller eingespeisten Fondspolicen wurden nennenswert angepasst und optimiert.

„Viele Versicherungsmakler sind keine Investment-Experten und mit der großen Auswahl der Fonds überfordert. Deswegen wollen wir Hilfestellung leisten und für die Berater die Portfolios der Kunden optimieren. Das können wir auch als White-Label-Lösung anbieten, damit Berater und Gesellschaften die Lösung als individuelle Leistung einbringen können”, so Buße. Die Überprüfung der Fondspolicen finde im besten Falle jährlich statt. Dadurch soll die Performance gesteigert und das Risiko gesenkt werden.

Teilen Sie diesen Artikel:
Meistgelesen

Auf dieser Webseite werden Nutzungsdaten durch uns und eingebundene Dritte erfasst und ausgewertet, u.a. mittels Cookies. Weitere Informationen – auch zu den Möglichkeiten diese Verarbeitung zu unterbinden - finden Sie HIER.