Prime Capital kauft Onshore-Windpark und bereitet Fonds vor

Die Alternatives-Boutique arbeitet dafür eng mit Siemens Gamesa Renewable Energy zusammen. Mehrere institutionelle Investoren sind beteiligt. Ein eigener Fonds soll folgen.

Tim Habicht · 11/07/2019

Die Frankfurter Alternatives-Boutique Prime Capital hat in enger Zusammenarbeit mit Siemens Gamesa Renewable Energy (SGRE) ein Onshore-Windprojekt in Schweden gekauft. Der Windpark wurde gemeinsam mit koreanischen institutionellen Investoren, Siemens Financial Services und der Nordrheinischen Ärzteversorgung von der Holmen AB, einem der größten Waldbesitzer Schwedens, erworben. Prime Capital hat das Projekt strukturiert und kommerzialisiert und wird es im Auftrag des Konsortiums bauen und verwalten.

„Erneuerbare Energien sind zu einem reifen Segment des Infrastruktursektors mit nachgewiesener Erfolgsbilanz geworden, in das immer mehr Investoren investieren. Es ist unser erklärtes Ziel, deutschen und internationalen Investoren den Zugang zu diesen Investments zu ermöglichen, damit sie in diesem Segment überdurchschnittliche Renditen erzielen und gleichzeitig ihr Engagement in grüne Investments erhöhen können”, sagt Andreas Kalusche, CEO von Prime Capital.

Das Windenergieprojekt wird im nördlichen Teil Schwedens erstellt und besteht aus zwei Standorten: Blodrotberget mit 40 Windanlagen und Blackfjället mit 22 Windanlagen. Der Bau der Parkinfrastruktur wurde bereits im März 2019 gestartet und wird von Finnlands größtem Bauunternehmen geleitet. Das Projekt wird voraussichtlich Ende 2021 operativ sein und über einen 30-jährigen Wartungsvertrag mit SGRE verfügen.

Mit dieser Transaktion hat das erneuerbare Energien-Team von Prime Capital bereits in sieben europäischen Ländern in Wind-, Solar-, PV- und Wasserkraftanlagen investiert. Diese Investments haben eine Gesamtleistung von rund 849 MW und einen Unternehmenswert von etwa 1,1 Milliarden Euro.

In der ersten Hälfte 2020 wird Prime Capital einen neuen Fonds auflegen, mit dem die oben beschriebene Anlagestrategie einem breiteren Investorenkreis zugängig gemacht wird. Ziel ist der Aufbau eines diversifizierten skandinavischen Onshore-Wind-Portfolios, für das bereits erste Großprojekte erfolgreich gesichert wurden.


Weitere Artikel zu diesem Thema

Real Assets

Über acht Milliarden Euro flossen im September von staatlichen Pensionsplänen in Private-Equity-Investments. Ein Jahreshoch. Auch Immobilien-Investments erreichen einen neuen Höchstpunkt.