Lloyd verkauft Immobilienportfolio an institutionelle Investoren

Der Fonds Immobilienportfolio Köln wurde im Jahr 2006 aufgelegt.

Tim Habicht · 10/24/2019

Die Lloyd Fonds AG hat ein Portfolio aus Büro- und Schulungsimmobilien in Köln an institutionelle Investoren verkauft. Nahezu alle Anleger des Fonds stimmten dem Verkauf zu. Der Fonds Immobilienportfolio Köln wurde im Jahr 2006 aufgelegt.

Die Fonds-Investoren erhalten durch den Verkauf einen Kapitalrückfluss von rund 111 Prozent. Zusammen mit den bisher geleisteten Auszahlungen in Höhe von rund 48 Prozent ergibt sich ein Kapitalrückfluss in Höhe von rund 159 Prozent, jeweils bezogen auf das Kommanditkapital.

„Der Verkauf des Immobilienportfolios ist ein weiterer Beleg des professionellen Assetmanagements unseres Immobilienteams sowie unserer sehr guten Kontakte zu institutionellen Investoren. Für unsere Fondsanleger konnten wir damit ein gutes Ergebnis erreichen“, sagt Jochen Sturtzkopf, Chief Sales Officer der Lloyd Fonds AG.

Zunächst wurden zwei als Single-Tenant-Objekte genutzte Immobilien bis zum Verkauf zu Multi-Tenant-Objekten aufgeteilt und umgebaut. Außerdem wurden alle Immobilien des Portfolios voll vermietet und deutliche Mietsteigerungen vorgenommen. Diese Maßnahmen hätten dazu geführt, dass ein höherer Verkaufspreis erzielt werden konnte und die Anleger des Fonds damit ein gutes Ergebnis realisieren werden.



Weitere Fonds laufen in 2020 und 2021 aus

Das Immobilienteam der Lloyd Fonds AG hat in den vergangenen vier Jahren Immobilientransaktionen und Vermittlungen im Gesamtwert von über 400 Millionen Euro durchgeführt; und profitiert durch den Verkauf des Kölner Immobilienportfolios selber: Der Asset Manager ist mittelbar über Provisionen und Erfolgsbeteiligungen am Ergebnis des Fonds und der Objektgesellschaften beteiligt.

Aktuell sind drei Mitarbeiter im Immobilienteam von Lloyd angestellt. Auf Anfrage von Fundview bestätigte das Unternehmen, dass die Assetklasse Immobilien auch in das neue Geschäftsmodell von Lloyd integriert werden soll. Entsprechende Konzepte seien derzeit in Arbeit.

Im aktuellen Bestandsgeschäft verwaltet die Lloyd Fonds AG gemeinsam mit ihren Partnern ein Portfolio aus Schiffs- und Immobilienfonds sowie Fonds in weiteren Assetklassen. Die Lloyd Fonds AG erwartet aus dem planmäßigen Auslaufen der Fonds auch in den Jahren 2020 und 2021 weitere Ergebnisbeiträge aus Dienstleistungsgebühren und Erfolgsbeteiligungen aus dem Management dieser Portfolios.


Weitere Artikel zu diesem Thema

Real Assets

Über acht Milliarden Euro flossen im September von staatlichen Pensionsplänen in Private-Equity-Investments. Ein Jahreshoch. Auch Immobilien-Investments erreichen einen neuen Höchstpunkt.